Debattierclub "Fake News"

Panel Discussions / Club de débat / Tartısma kulübü / نادي المناظرة
14.09.2024, 16:00 – 20:00 | LEERSTAND im kitev-Bahnhofsturm, Willy-Brandt-Platz 1, 46045 Oberhausen

Wir brauchen weder Debatten, in denen wir uns gegenseitig niederbrüllen, noch das große Schweigen und Tabuisieren von Themen. Dazwischen wartet mehr, als uns bewusst ist: Die Rückkehr zu einer vitalen Streitkultur. Darum geht es in unserem Debattierclub.

Da, wo immer mehr Menschen einfache Antworten auf große Fragen suchen und Probleme damit haben zu akzeptieren, dass es mehr an Meinung und Vorstellung als den eigenen Standpunkt gibt, leidet vor allem die differenzierte Debatte, die so maßgeblich für eine intakte Demokratie ist. Diese ist seit jeher durch Rassismus, religiösen Fundamentalismus als auch Antisemitismus bedroht, wobei vor allem letzterer nach wie vor ein bedeutendes Fundament für unterschiedlichste Verschwörungstheorien und Fake News liefert. All das ist keine Meinung mehr, es ist Hass und Hetze. Der Debatte, die universelle Menschenrechte achtet, bietet die Freie Uni auch in diesem Jahr die Bühnen der Stadt – streitbar und direkt, wie man es seit jeher im Ruhrgebiet kennt.

In diesem Semester streiten wir über die Themen:

Krieg & Frieden

unter anderem mit der Autorin Fatma Keser

Wann? Wo?

FR // 05.07.24 // 18:00 Uhr // K14, Lothringer Straße 64


Fake News

Gäste werden noch bekannt gegeben

Wann? WO?

SA // 14.09.24 // 16:00 h // LEERSTAND

Wer macht's?

Schmalle arbeitet als Erzieher mit jungen Erwachsenen, insbesondere mit Geflüchteten in Oberhausen. In seiner Freizeit betreibt er den antifaschistischen Blog „Schmalle und die Welt“, hält Vorträge über Nationalismus und religiösen Fundamentalismus und engagiert sich ehrenamtlich in Integrations- und Kulturprojekten. Demokratie, Menschenrechte und Humanismus bilden das Fundament seiner Arbeit.